So hoch sind aktuell die Zinsen aufs Tagesgeldkonto

Die Anlageform des Tagesgeldkontos erfreut sich immer größerer Bedeutung und Aufmerksamkeit, und dies mit Recht denn schließlich verbindet diese Anlageform viele Eigenschaften einer Anlage, welche besonders gesucht und in Kombination erwünscht sind.

Die Zinsen des Tagesgeldkontos sind für eine so hohe Sicherheit wie die der Tagesgeldanlage hoch und die Kosten für den Anleger sind gleich Null!

Diese große Sicherheit entsteht dadurch, dass Tagesgeldkonten bis 100.000€ Anlagesumme in vollem Umfang gegen eine Insolvenz des Kreditinstitutes versichert sind. Die geringen Kosten entstehen wiederum dadurch, dass beim Tagesgeldkonto im Regelfall keine Kontoführungsgebühren für Ein- und Auszahlungen sowie Überweisungen und Überweisungen verlangt werden.

Die Zinsen des Tagesgeldkontos bewegen sich trotzdem in einem Bereich zwischen 2,00% und ca. 2,80% was für diese Sicherheitsstufe definitiv angemessen ist!

Ein weiterer großer Vorteil des Tagesgeldkontos ist, dass man nahezu instant auf sein Geld zugreifen kann, da man jeder Zeit per Überweisung auf oder von dem angegebenen Referenzkonto Geld ein- oder auszahlen kann!
Der einzige Haken an diesem Referenzkonto ist, dass durch die Nutzung eines solchen interne Banklaufzeiten von ein bis zu drei Werktagen entstehen, weswegen der Zugriff auf das Tagesgeldkonto leider nicht zu 100% instant ist.

Ein weiterer Nachteil des Tagesgeldes ist es, dass man die hohen Zinssätze durch Zinsstaffelung oft nur bis zu einer bestimmten eingezahlten Kapitalausnutzen kann bzw. viele Tagesgeldkonten insgesamt in ihrer maximal eingezahlten Menge begrenzt sind!

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen um die Vorteile der Anlageform Tagesgeld zu nutzen, dann können Sie direkt den für sie passendsten und gewinnbringenden Anbieter mithilfe unseres Tagesgeld-Vergleichsrechner finden.