Tagesgeldkonten im Vergleich

Eigentlich alle Banken führen heute ein leistungsstarkes Tagesgeldkonto im Portfolio. Die Beliebtheit des Tagesgeldkontos kann vor allem auf die hohen Zinsen und das maximale Maß an Flexibilität zurückgeführt werden. Die Anlagedauer und die Anlagesumme können nach dem eigenen Ermessen gestaltet werden.

Wichtige Kriterien beim Tagesgeldkonto Vergleich

Beim Vergleich von Tagesgeldkonten fokussieren sich die meisten Interessenten auf den Tagesgeldzins. Der Zins ist das entscheidende Kriterium, wenn man seine Geldanlage -möglichst gewinnbringend- platzieren möchte. Der Tagesgeldzins wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Besonders die EZB nimmt mit ihrer Geldpolitik entscheidenden Einfluss auf die Zinskonditionen vieler Banken. Da es zu den Aufgaben der EZB gehört für Stabilität auf den Finanzmärkten zu sorgen, kann die EZB verschiedene Maßnahmen ergreifen, so zum Beispiel die Erhöhung, oder Senkung, des Leitzinses. Eine Senkung des Leitzinses führt marktüblich dazu, dass die Banken bereit sind höhere Zinsen aufs Tagesgeld einzuräumen. Hebt die EZB hingegen den Leitzins an, so werden die Tagesgeldzinsen -erfahrungsgemäß- gesenkt. Neben den Zinsen sollte auch die Verzinsung berücksichtigt werden. Marktüblich ist eine jährliche Verzinsung der Anlagesumme. Gelegentlich finden sich jedoch auch Anbieter, die eine 1/4-jährliche oder sogar monatliche Verzinsung anbieten. Ein geringer Verzinsungsabstand ist von Vorteil, da man so optimal vom Zinseszinseffekt profitieren kann.

Eine entscheidende Rolle spielt auch die Einlagensicherung. Alle Tagesgeldeinlagen müssen nach der gesetzlichen Einlagensicherung mit 100.000 Euro pro Anleger abgesichert werden. Den Banken steht es frei die Einlagensicherung auf privater Ebene zu ergänzen. Großinvestoren sollten die Einlagensicherung unbedingt berücksichtigen, da ansonsten keine Gewährleistung für die Sicherheit der Einlage ausgesprochen werden kann.
Schließlich sollten auch die Prämiensysteme der Banken berücksichtigt werden. Nicht selten bieten Tagesgeldanbieter attraktive Geldprämien für den Vertragsabschluss an. Hier ist es wichtig auf die Bedingungen zu achten, welche die Prämie rechtfertigen. Häufig muss eine bestimmte Anlagesumme über einen bestimmten Zeitraum auf dem Tagesgeldkonto gehalten werden.

Tagesgeldrechner nutzen und die besten Konditionen sichern

Im Internet bieten Finanzportale den schnellen, einfachen und kostenfreien Vergleich für Tagesgeldkonten an. In vielen Fällen wird ein Rechner bereitgestellt, der die Möglichkeit bietet, individuelle Angaben im Vergleich zu berücksichtigen. Lässt sich beispielsweise eine beliebige Anlagesumme in den Vergleich einbinden, kann man ein sehr genaues und zuverlässiges Vergleichsergebnis abrufen. Interessenten die viel Geld anlegen möchten sollten unbedingt auf einen Tagesgeldrechner zurückgreifen, da viele Banken ihre Zinskonditionen nach der Anlagesumme staffeln. Ein Vergleich empfiehlt sich dank der flexiblen Laufzeit- und Vertragsgestaltung nicht nur vor, sondern auch nach dem Vertragsabschluss. Eine Kündigung des bisherigen Kontos kann mit wenigen Schritten realisiert werden.