Bestes Tagesgeldkonto finden

Gerade vor dem Hintergrund der internationalen Finanzkrise ist es wichtig keine langfristigen Kapitalbindungen einzugehen. Denn unter Umständen steigen die Zinsen in den kommenden Jahren deutlich an – wer sich also zu lange bindet, der bekommt langfristig einen sehr ungünstigen Zins, da er sich zu früh gebunden hat. Hier sind Tagesgeldanlagen genau die richtige Alternative. Denn diese Form der Anlage bietet gegenüber kurz- und sogar mittelfristigen Anlagen interessante Renditen, ist aber gleichzeitig jederzeit für den Anleger verfügbar. Wenn die Zinsen also steigen sollten, dann kann der Anleger jederzeit aus dieser Form der Anlage in eine langfristigere Form wechseln. Aber wie findet man das beste Tagesgeldkonto?

Das beste Tagesgeldkonto findet man in der Regel bei Verbraucher oder online-Banken. Der Vorteil ist, dass diese Art des Kontos online bequem abgeschlossen werden können. Schaut man sich mit Hilfe des auf dieser Seite hinterlegten online Vergleichsrechners die aktuellen Marktkonditionen an, so sticht aktuell die österreichische VTB Bank mit den besten Konditionen für einen Anlagehorizont von einem Jahr hervor. Die Bank gewährt bei einer Anlage von bspw. 5.000 Euro einen Nominalzins von 2,7 %. Dank der einmaligen Gutschrift von 40 Euro und der quartalsweisen Zinsgutschrift erreicht der Anleger hier eine Rendite von 3,53 %. Dabei gibt es keine Beschränkung in Bezug auf die maximale Anlagehöhe. Der Verbraucher sollte allerdings in diesem Zusammenhang daran denken, dass hier nur die Einlagensicherung auf maximal 100.000 Euro beschränkt ist. An zweiter Stelle findet man unter den oben genannten Annahmen die Royal Bank of Scotland. Der Kunde erhält hier ebenfalls einen Nominalzins von 2,7 %, allerdings erfolgt die Zinsgutschrift nur einmal jährlich. Auch die mon@you Bank ist bei Tests für das beste Tagesgeldkonto immer wieder ganz vorne zu finden.

Wer sich für eine Tagesgeldanlage entscheidet, der sollte unbedingt prüfen, ob die angebotenen Renditen für alle Anlagesummen garantiert werden. Denn häufig ist es so, dass der versprochene Zins nur bis zu einer bestimmten maximalen Anlagenhöhe gewährt wird. Auch hier hilft der auf dieser Seite hinterlegte Vergleichsrechner für das beste Tagesgeldangebot. Und wer immer auf der Suche nach dem optimalen Zins ist, der sollte in regelmäßigen Abständen die beste Angebote immer wieder überprüfen. Denn gerade vor dem Hintergrund, dass ein Tagesgeldkonto sehr einfach online abgeschlossen werden kann, besteht für den Anleger immer die Möglichkeit schnell und einfach sein Investment auf eine andere Bank mit besseren Konditionen zu übertragen. Allerdings rechnet sich ein solcher Wechsel erst dann, wenn die Rendite um einige Zehntelprozent höher ist als der alte Zinssatz.